Finanzielle Basis

pferd_kleinBei der Betrachtung der geleisteten Arbeit und der dafür aufgebrachten Mittel darf man nicht verkennen, dass die finanzielle Basis der Gesellschaft sehr beschränkt ist. Bei einer Zahl von etwas über 500 Mitgliedern, zu denen erfreulicherweise auch ein Gutteil Schüler, Studenten und Rentner mit reduziertem Beitrag gehören, sind die jährlichen Einnahmen begrenzt. Doch konnten die zur Verfügung stehenden Mittel vervielfacht werden. D.h. jeder Euro Mitgliedsbeiträge ermöglichte es, ein Vielfaches an Geld für die Archäologie in Berlin und Brandenburg auszugeben. Dies gelang durch die Spendenbereitschaft insbesondere der Grabungsfirmen, die Einwerbung von Fördermitteln der beiden Bundesländer und der EU sowie teilweise durch Kostenteilung mit anderen Trägern.

Die Gruppe unserer Partner und Fördermittelgeber ist vielfältig. Die Liste der Spender wird jeweils im Archäologischen Jahrbuch veröffentlicht.