Exkursionen

Hier finden Sie Informationen zu gemeinsamen Ausstellungsbesuchen, Exkursionen und Ausflügen, welche die Archäologische Gesellschaft organisiert und durchführt! Sie sind herzlich eingeladen teilzunehmen!

Anmeldung bitte unter exkursion@agibb.de

Exkursionen der AGiBB 2022

Alle Exkursionen der AGIBB im Jahr 2022 sind unter Vorbehalt und unter den dann geltenden Hygieneregeln aufgrund der Bestimmungen zur Pandemiebekämpfung geplant.

  • 18. Juni 2022

“Schliemanns Welten” Besuch der Ausstellung in der James-Simon-Galerie Berlin

Anlässlich seines 200. Geburtstages zeigt das Museum für Vor- und Frühgeschichte die Ausstellung Schliemanns Welten auf der Museumsinsel Berlin. Ganz bewusst wird hier Schliemanns Leben als Ganzes präsentiert. Neben der museumseigenen Trojanischen Sammlung stehen hochrangige archäologische Leihgaben aus dem Nationalmuseum Athen sowie faszinierende zeitgenössische Objekte u.a. aus China, Japan, Russland und Amerika zur Ansicht. Sehen, was Schliemann gesehen hat, ist das Motto. Eigens angefertigte Illustrationen, Medieninstallationen und Mitmachstationen lassen Besucherinnen und Besucher an Schliemanns Reise teilhaben und in seine Welten eintauchen.

Treffpunkt: 11.00 Uhr am Besuchereingang James Simon Galerie
(Bodestraße, 10178 Berlin)
Führung durch die Ausstellung mit Prof. Dr. Michael Meyer
Kosten: Eintritt wird vor Ort bezahlt
Anfahrt: individuelle Anreise, z.B. mit U-Bahn U6 (Friedrichstraße) oder S-Bahn S1, S2, S25, S26 (Friedrichstraße); S3, S5, S7, S9 (Hackescher Markt)

https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/schliemanns-welten/

__________________________________________________________

  • 26. Juni 2022

Zitadelle Berlin (Museum), Besuch am Archäologischen Fenster: Burg Spandau

Interessante Einblicke in die Vergangenheit In der Westkurtine der Zitadelle sind zwei faszinierende Grabungsbefunde zugänglich. Sie wurden in einem Schauraum zusammengeführt, der es den Besucher*innen ermöglicht, die frühe Geschichte dieses besonderen Ortes kennenzulernen. Zum einen handelt es sich dabei um ein Grabungsfeld mit den Überresten einer slawischen Holz-Erde-Mauer, der darauffolgenden steinernen Burgmauer und der Schlossanlage aus der Renaissancezeit. Zum anderen sind hier mittelalterliche jüdische Grabsteine zu sehen, die vermutlich im 15. Jahrhundert vom jüdischen Friedhof in Spandau entfernt und für den Bau der Burg genutzt wurden. Eine Hörinstallation erschließt die Bedeutung der Fundstücke durch das Verlesen der Inschriften in Hebräisch sowie in deutscher und englischer Übersetzung.

Treffpunkt: 14.00 Uhr am Haupteingang der Zitadelle Berlin
(Am Juliusturm 65, 13599 Berlin)

Begleitung durch die Anlage durch Dr. Jens Henker und Herrn Christoph Unglaub
Kosten: der Eintritt wird vor Ort bezahlt
Anfahrt: individuelle Anreise

https://www.zitadelle-berlin.de/ihr-besuch/
__________________________________________________________

  • Oktober 2022

Slawenburg Raddusch – Besichtigung der neuen Ausstellung, eventuell Besuch einer Grabung im Tagebau
Es konnte geklärt werden, dass die slawischen Rundwälle (9./10. Jh. n. Chr.) mithilfe einer Holzrostkonstruktion erbaut wurden, die von einem Graben umgeben wurden. Dieser entstand durch den Erdaushub für das Auffüllen der Rostkonstruktion. Der Durchmesser der originalen Slawenburg Raddusch betrug innen 38 m und außen 58 m. Die Burg war von einem ca. 5,5 Meter breiten Sohlgraben umgeben. Durch zwei Tunneltore gelangte man in das Innere des 7 Meter hohen Walls. Im Burghof befanden sich 4 hölzerne Brunnen, von denen einer nahezu 14 Meter tief war. In diesem Brunnen fand man im Zuge der Ausgrabung vielerlei Dinge, die heute in der faszinierenden Brunnenvitrine dargestellt werden. Im Innenhof der Burg wurden Gebäudestrukturen festgestellt, welche vor allem als Speicher und Lager genutzt wurden. Die zu der Slawenburg Raddusch gehörige Siedlung befand sich in unmittelbarer Nähe vor der
Burg, die allerdings nicht mehr rekonstruiert werden konnte.

Treffpunkt: 11.00 Uhr Besucherparkplatz an der Slawenburg Raddusch
(Zur Slawenburg 1, 03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch)
Kosten: der Eintritt beträgt 10€ / ermäßigt 8€
Anfahrt: individuelle Anreise

https://slawenburg-raddusch.de/

___________________________________________________________

 

  • …weitere Informationen zu Exkursionen der AGiBB werden bald bekannt gegeben!